Zuerst bewahren Sie einfach Ruhe und hier bekommen Sie Hilfestellungen, die Sie vielleicht teilweise aufklären können. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, fragen Sie uns einfach nach.

Es ist natürlich unangenehm in eigenen 4 Wänden fremde Anwesenheit aufzuspüren, aber es ist nicht ausgeschlossen. Die Fragen, die sofort aufkommen: 

  • Wie konnte es passiert sein? 
  • Fehlt mir etwas? 
  • Wie kann ich es in Zukunft vermeiden? 

Das sind die wichtigsten Fragen auf die wir auch in unserer Situation uns befassen müssen. 

Aber bevor wir mit eigentlichen Hilfsfragen beginnen, möchte ich ein paar Wörter allgemein zu der Situation mit IT Sicherheit deutlich machen. Wenn Sie schon die Situation haben, wo bekann ist, dass etwas passiert ist, was nicht passieren dürfte, sollten Sie bitte allgemein Ihre Einstellung zu den IT Fragen überdenken. Es gibt 2 Möglichkeiten, wie man die IT Sicherheit angeht: passiv oder aktiv. Passive IT Sicherheit ist, wenn man versucht erst dann etwas zu vermeiden, wenn etwas passiert ist. Das sind solche Maßnahmen, wie: Firewall, Antivirus Schutz etc. Man kann nicht alles blocken, aber man versucht das beste. Die aktive Sicherheit dagegen ist, die Infrastruktur so aufzubauen, dass man mitbekommt, dass gerade etwas passiert. Das ist in der Regel eine verantwortliche Person oder beauftragte Firma, die sich nur noch damit beschäftigt, stätig wachsende und verändernde Infrastruktur zu analysieren, Schwachstellen aufzudecken und bestimmte Massnahmen zu ergreifen. Sie müssen selbst entscheiden in wie weit es für Sie notwendig ist, Ihre Systeme aktiv zu schützen. Wenn Sie z.B ein eCommerce Shop haben, wo täglich 100.000 User drauf surfen und bestellen, dann ist es zwingend notwendig! Wenn Sie aber Ein-Mann-Unternehmen sind, da reichen die üblichen Schutzmaßnahmen und die gebotene Wachsamkeit.

Kommen wir nun zu Ihrer Situation. Was sollten Sie am besten tun?

  1. Ändern Sie Ihre Zugänge und legen Sie sich bei gelegenheit ein Password Manager zu z.B KeePass
  2. Aktivieren Sie Firewall auf dem betreffenden System. Wenn Sie eine zentrale Firewall haben, blocken Sie die betreffende Maschiene, bis das Problem gelöst ist
  3. Rufen Sie Ihre IT Spezialisten an und bitten Sie die Situation zu analysieren. Es kann passieren, dass man nicht nur das betreffende System bereinigt, sondern das komplette Netz untersuchen muss, um weitere Schäden zu vermeiden, denn mit Säuberung des betroffenden Systems ist es nicht getan. Meist kommen Hacker über mehrere Systeme ins Netz und können sich irgendwo tief einnisten
  4. Schauen Sie bitte nach, ob wichtige Daten nicht entkommen sind.
  5. Sorgen Sie bitte um bessere Situation um Ihre IT Sicherheit.

Natürlich können wir Sie bei all diesen Fragen dabei unterstützen. Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

LPI Logo